Reiseglück durch die Foto-Linse: 7 Lieblingsbilder und mehr…

Nachdem das Reisejunkie-Magazin bereits sein Blogparaden-Debüt absolviert hat, folgt nun die erste Teilnahme an einer Fotoparade 🙂

Michael von „Erkunde die Welt“ bittet Blogger, doch einmal in den Tiefen ihrer Fotoarchive nach den Lieblingsbildern des letzten Halbjahres zu tauchen. Aber halt – nicht einfach soooo, sondern nach bestimmten Kategorien, die diesmal sind:

  • “Bunt”
  • “Schwarz-Weiß”
  • “Tierisch”
  • “Licht”
  • “Fahrzeug”
  • “Natur”
  • „Lieblingsbild

Ich hätte anfangs nicht gedacht, wie schwer die Wahl fallen sollte, aber von meinen Reisen nach Ibiza (Bericht folgt), Tallinn, nach Mauritius und auf die Seychellen sowie von der Kanaren-Kreuzfahrt mit „Mein Schiff“ habe ich so viele unterschiedliche bildliche Eindrücke mitgebracht, das sich pro Kategorie bis zu 15 Motive in der engeren Auswahl wiederfanden. Puuuh! Aber ich habe es geschafft, eine finale Auswahl zu treffen und voilà – hier sind sie – meine Lieblingsbilder des ersten Halbjahres 2016:

Das Fahrzeug

P1040473-1200

Für dieses kleine gelbe Tretauto hätte ich als Kind meinen letzten Lolli hergegeben 🙂 Heute freuen sich die Kids, die mit ihren Eltern ins Restaurant „Fabrik“ in Tallinn essen gehen, mit dem Teil ein paar flotte Runden zu drehen. Ist super-cool und nicht so langweilig wie still am Tisch zu sitzen und den Konversationen der Oldies zu lauschen. Was die „Fabrik“ sonst noch zu bieten hat, erfährst Du übrigens hier.

Das Natürliche

P1030477_6-1200

Diese imposante „Baumkathedrale“ säumt den Eingang des Hotels „Le Preskil“ auf Mauritius und begrüßt die Gäste mit sanftem Blätterrauschen. Ich kenne das Hotel schon seit zehn Jahren: Habe während meiner ersten Reise auf die Insel im Jahr 2006 dort gewohnt, denn es war das Crew-Hotel von LTU (gibts ja leider nicht mehr) und meine Freundin Conny aus München, die als Flugbegleiterin für die Airline gearbeitet hat, nahm mich immer mal mit für eine Woche 🙂 Schöne Erinnerungen verbinden mich mit diesem Ort. Als ich nun auf meinem Rückflug von den Seychellen ein paar Stunden Zeit hatte auf Mauritius, habe ich mir kurzentschlossen ein Taxi geschnappt und bin hierher gefahren (Fahrzeit vom Flughafen ca. 15 Minuten). Aaaahhh – die Bäume sind noch ein ganzes Stück gewachsen in den letzten 10 Jahren – und sie waren damals schon riesig. Ich bin gespannt, wie hoch sie in 10 Jahren sein werden. Werde es mir auf jeden Fall anschauen 🙂

Das mit Licht

hbvpic-6qhkltbgvdstkaz5cw4_P1040714-1200

Wer im Juni Fotos von Tallinn mit Abendstimmung, beleuchteten Gebäuden und Straßen etc. machen möchte, muss lange wach bleiben – denn die Sonne geht erst gegen Mitternacht unter und eigentlich auch nicht richtig, denn es bleibt die ganze Zeit über dämmrig. Die weißen Nächte eben. Und natürlich ist die Alexander-Newski-Kathedrale auch im Sonnenlicht eine Augenweide – mit ihren Zwiebeltürmen und der kunstvoll verzierten Fassade. Aber ich finde, der sakrale Aspekt kommt durch die dezenten Licht-Spots noch besser zur Geltung. Also habe ich gewartet – bis nach Mitternacht, um dieses Bild zu knipsen. Und das, obwohl ich am nächsten Tag um 07:00 Uhr im Flieger sitzen musste, zurück nach Hamburg. Müde aber happy. 🙂 Welche Eindrücke ich noch aus Tallinn mitgebracht habe, kannst Du hier lesen.

Das Schwarz-Weiße

Last Cruise 2003 002-1200

Das Bild ist ein echter Schnappschuss, quasi im Vorbeigehen auf den Auslöser gedrückt. Der alte Mann saß – in Gedanken versunken – an der Pier im Hafen von Las Palmas / Gran Canaria. Ich hatte im Shopping-Paradies El Muelle noch ein paar Einkaufstüten gefüllt und war auf dem Weg zurück an Bord von „Mein Schiff 4“, das in Kürze ablegen würde. Er saß da ganz allein und hat mich sehr berührt. Ich konnte nicht anders als den Moment festzuhalten…Wenn Du wissen möchtest, was ich auf der Kreuzfahrt erlebt habe, wirst Du hier fündig.

Das Tierische

P1030190-1200

Darf ich vorstellen: Das ist Greeny – ein grüner Gecko, der im Norden der Seychellen-Insel La Digue lebt. Genauer gesagt auf dem Gelände des Hotels Patatran, in dem ich 10 wunderbare, entspannende Tage verbracht habe. Greeny – so habe ich den kleinen Kerl immer genannt – flitzte jeden Tag um „seinen“ Baum auf der Suche nach Insekten und anderen Leckereien. Dabei war er so flink, dass er – sobald ich die Kamera in Position gebracht hatte – schon längst wieder weggehuscht war. Am vorletzten Tag habe ich geduldig auf den richtigen Moment gewartet, eine gefühlte Ewigkeit. Das Ergebnis ist dieses Porträt 🙂 Wenn Du noch ein paar Eindrücke von La Digue bekommen möchtest, empfehle ich Dir diesen Artikel.

Das Bunte

P1040521-1200

Diese farbenfrohe Kollektion köstlich-bunter Makarons macht im „Café Katharinenthal“ in Tallins Stadtteil Kadriorg die Wahl zu Qual. Ich konnte mich ehrlich gesagt nicht entscheiden und habe mir schließlich ein rundes Creme-Törtchen mit viel Sahne und Erdbeeren servieren lassen. Hmmmm…Die Makarons wurden zumindest als Erinnerungs-Foto mitgenommen und haben es nun sogar in die Fotoparade geschafft 🙂 Na, Appetit bekommen? Einen Bericht über das „Café-Katharinenthal“ und weitere Schlemmertempel in Tallin kannst Du hier lesen.

Der Liebling

P1030325

Mein Lieblingsbild habe ich von den Seychellen mitgebracht. Von der „Grand Anse“ auf La Digue – einem der schönsten Strände der Welt. Zunächst mag ich die verschiedenen Blau-Töne von Himmel, Wolken und Meer und wie herrlich klar das Wasser ist. Und dann die Symbolik: Love is everywhere 🙂 Und wir brauchen keine Modelmaße zu haben, um geliebt zu werden. Es ist einfach ein authentisches Bild voller Zuneigung, Liebe und Zusammenhalt. Gefällt mir – und ich hoffe Dir auch 🙂 Welche Strände neben der „Grand Anse“ ich auf La Digue noch richtig Klasse finde, erfährst Du hier.

Zugabe

Lieblingsmoment

P1030049-1200

Noch einmal Seychellen. La Digue. Nach einem langen Tag an verschiedenen Stränden bin ich mit dem Fahrrad auf dem Weg zurück ins Hotel ganz im Norden der Insel. Die Sonne ist schon untergegangen und der Strand „Anse Severe“ im Nordwesten ist menschenleer. Es ist völlig ruhig – nur das leise Schwappen der Wellen ist zu hören. Es ist heiß und windstill und die Luft erfüllt von schwerem Duft nach Meer und Natur, das Licht irgendwie magisch. Ich steige vom Fahrrad und halte ein paar Minuten inne, um die ganze Schönheit dieses Momentes in mich aufzunehmen – und „Klick“ fange ich ihn ein als Bild 🙂

Lieblingsmensch

P1030794-1200

Meine Freundin Elfi sehe ich viel zu selten: Ich bin immer unterwegs, Elfi hat stets einen vollen Terminplan, Ehemann und zwei süße Kids. Umso schöner, dass wir ein gemeinsames langes Wochenende auf meiner Lieblingsinsel Ibiza verbringen und in einem schnittigen Cabrio zu den schönsten Spots der Insel cruisen konnten. Das entspannte Foto von Elfi habe ich „klammheimlich“ in einer ruhigen Minute geknipst, in einem wundervollen Luxushotel – „The Giri Resort„. Einen ausführlichen Bericht über unseren Roadtrip auf Ibiza findest Du hier 🙂

Fotos: (c) Ines Laufer

 

Du findest den Artikel toll? Dann teile ihn gerne, ich freue mich darüber. Wenn Du keinen neuen BlogBeitrag mehr verpassen möchtest, abonniere einfach das Reisejunkie-Magazin über RSS-Feed.

Schlüsselwörter
,
Ein Bericht von
More from Reisejunkie Ines

Ein perfekter Tag auf Mahé

Korrekt muss es eigentlich heißen "20 Stunden auf Mahé" - denn so lange...
Mehr

13 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.