Immer schön oben sein: Meine Lieblings-Rooftop-Bars in Lissabon“

Lissabon: Eine Stadt. Ein Fluss. Sieben Hügel. Sieben verschiedene Möglichkeiten, „ganz oben“ zu sein und sich von immer neuen Weitblicken verzaubern zu lassen. Ein perfekter Ort, um das „oben-Sein“ bis zur Übertreibung zu zelebrieren, wieder und wieder. Tagsüber und zum Sonnenuntergang, zur blauen Stunde und wenn nur noch das beleuchtete Dächermeer den nachtschwarzen Himmel erhellt.  Auf einer der zahlreichen Dachterrassen lässt sich dieses erhabene Lebensgefühl besonders gut einfangen und darum verrate ich Dir jetzt meine Lieblings-Rooftop-Bars dieser großartigen Stadt:

Memmo Alfama

Am Ende einer kleinen Sackgasse, mitten im verträumten, historischen Altstadt-Viertel Alfama – das als einziges das zerstörerische Erdbeben von 1755 fast unbeschadet überstand – versteckt sich das Memmo Alfama, ein schnuckeliges kleines Boutiquehotel, in dem wir ab 175,-€ (DZ inkl. Frühstück) unsere müden Häupter betten können. Wesentlich weniger kostet ein Abend mit Häppchen und kalten Getränken auf der chilligen Dachterrasse mit Pool.

CYMERA_20160609_214732

P1030317-1200CYMERA_20160609_214703

CYMERA_20160609_214827

In ein gemütliches Sofa gekuschelt lass’ich meinen Blick schweifen über den in Abendlicht getauchten Fluss Tejo – der mich nicht zuletzt wegen seines maritimen Duftes an das Meer erinnert – und über die Dächer der Alfama bis zum Kloster São Vicente de Fora. Die Kulisse hat etwas ebenso heimeliges wie unwirkliches, doch ist sie vor allem eins: zauberhaft! Die Cocktails sind süffig, der Wein perfekt temperiert und die Snacks – z.B. Oktopus-Carpaccio und Knoblauch-Garnelen -ein Gaumenschmaus.

CYMERA_20160609_214802

Dann geht langsam die Sonne unter, doch jedes Quentchen mehr Dunkelheit wird durch ein doppeltes „Mehr-an-Magie“ aufgewogen. Eine laue Brise vom Tejo weht mir um die Nase, irgendwo in den Gassen der Alfama wird das Leben mit viel Musik bei einem Straßenfest gerockt – da will ich unbedingt noch hin – aber  erst später, denn hier ist es gerade so schön 🙂

CYMERA_20160609_215552

CYMERA_20160609_215223

CYMERA_20160609_215151

CYMERA_20160609_215334CYMERA_20160609_215257

Info: Memmo Alfama, Tv. Merceeiras 27, 1100-348 Lissabon. Telefon für Reservierungen: +351 21 049 5660

Silk Club

Im ersten Moment glaube ich, mich in der Adresse geirrt zu haben, denn der unscheinbare Eingang in das noch unscheinbarere Gebäude in der westlichen Oberstadt Chiado lässt so gar nicht einen der schicksten Dachterrassen-Clubs Lissabons – und den einzigen portugiesischen Club, der dem Netzwerk „The World’s Fines Clubs“ angehört – vermuten. Doch ich bin richtig hier, in der Rua da Misericórdia Nummer 14. Ein netter Concierge begleitet mich in den Aufzug und dann gehts nach oben. Letzte Etage.

WOW! Was für ein Ausblick! Auf fast 360 Grad – von der illuminierten Ponte 25 de Abril über den Tejo bis in die Alfama – komme ich aus dem Staunen nicht heraus. Einfach überwältigend dieser Rundum-Blick.

SILK 2015

CYMERA_20160609_221813

Serviert werden japanische Köstlichkeiten, z.B. Edamame (für 4,50 €), Algensalat (5,-€), unwiderstehliche Sushi-Kreationen (ab 10,-€), Gemüse-Tempura (9,-€), süchtig-machende Wagyu-Burger (22,-€) und marinierter Lachs (18,-€). Eine Flasche frischen Rosé gibts ab ca. 19,-€.

discover-diner

CYMERA_20160609_221736

CYMERA_20160609_221624

Zuerst wird diniert. Später, wenn ein DJ den Raum mit House und Disco Sound füllt, hält es niemanden mehr an den Tischen und das Tanzbein wird geschwungen. Für Gourmets und Nachtschwärmer also gleichermaßen ein HotSpot 🙂

Info: Silk Club, Rua da Misericórdia Nr. 14, Edifício Espaço Chiado – 1200-273 Lissabon. Telefon für Reservierungen: +351 913 009 193

Sky Bar

Dieses stylische Juwel finden wir mitten im Zentrum von Lissabon, auf dem Dach des Tivoli Hotels. Die weitläufige Terrasse mit der hippen Bar in der Mitte schenkt uns ein atemberaubendes Panorama der Stadt bis zum anderen Ufer des Tejo.

CYMERA_20160609_222329

CYMERA_20160609_222456

Schick und dennoch lässig, gelöst und entspannt ist die Atmosphäre. Ein DJ legt groovige Beats auf und wird live von einem Percussion-Künstler unterstützt. Ich schließe die Augen. Ja, das ist Ibiza-Feeling mitten in der Stadt. Unbezahlbar.

CYMERA_20160609_222029

Die Cocktailkarte wartet auf mit Klassikern wie Cosmopolitan, Manhattan oder Bloody Mary (jeweils 10,-€), für je 40,-€ kommt ein Liter Caipirinha, Mojito oder Gin Tonic auf den Tisch – zum Teilen mit Freunden. Na, dann Prost!

Ich habe einen Platz auf einem der beliebten Sofas auf der kleinen Galerie oberhalb der Terrasse ergattert, lehne mich in die riesigen Kissen und erfreue mich am Klirren der Eiswürfel in den riesigen Cocktailgläsern. Für wahre Geschmacksexplosionen sorgen die beiden sensationellen Ceviche-Gerichte von der kleinen aber feinen Speisekarte: Roher Dorsch bzw. fangfrischer Fisch wird einfach mit Limettensaft mariniert und mit Frauenminze oder knusprigem Alentejo-Brot verfeinert. Hmmmm.

CYMERA_20160609_222219

CYMERA_20160609_222301P1030542-1200

Es ist einfach ein wunderbarer Ort, um den Tag ausklingen zu lassen oder eine lange Partynacht zu beginnen.

CYMERA_20160609_222546

CYMERA_20160609_222615

Info: Sky Bar @Tivoli Hotel, Avenida Liberdade, 185, 1269-050 Lissabon. Telefon für Reservierungen: +351 21 319 8832

Hotel Mundial

Auch dieses gediegene Haus in Lissabons elegantem Viertel Baixa Pombalina, das im Jahr 1958 seine Pforten für Hotelgäste öffnete, beherbergt auf seinem Dach eine edle Bar. Der tagsüber recht quirlige Platz Martim Moniz, auf den nun Ruhe einkehrt, lässt sich von hier oben herrlich überschauen.

CYMERA_20160609_213740

CYMERA_20160609_213829

Die legendäre Burg Castelo de São Jorge erscheint zum Greifen nahe. In den Sommermonaten finden regelmäßig „Sunset-Parties“ statt, aber auch ohne besondere „Party“ ist der Sonnenuntergang hier jedes Mal ein Highlight mit einem wohlschmeckenden Kaltgetränk – z.B. Ingwer-Cosmopolitan für 9,90 € – und einem deftigen Snack – z.B. Lachs-Burger für 11,-€ und ChillOut- oder Jazz Musik zum „Mit-Wippen“.

CYMERA_20160609_214027

CYMERA_20160609_213915

CYMERA_20160609_213950

Gemütlich ist es hier und doch spektakulär. Immer wieder wandert mein Blick durch die verglaste Brüstung der Terrasse über die Dächer der beeindruckenden Stadt, die längst mein Herz erobert hat und mir einmal mehr zeigt, wie herrlich leicht es doch ist, einfach mal „oben“ zu sein ohne den Boden unter den Füßen zu verlieren. 🙂

CYMERA_20160609_214055

Info: Hotel Mundial, Praca Martim Moniz 2, 1100-341 Lissabon. Telefon für Reservierungen: +351 21 884 2000

Fotos: (c) Ines Laufer, Silk Club Lissabon (2)

 

Du findest den Artikel toll? Dann teile ihn gerne, ich freue mich darüber. Wenn Du keinen neuen BlogBeitrag mehr verpassen möchtest, abonniere einfach das Reisejunkie-Magazin über RSS-Feed.

Ein Bericht von
More from Reisejunkie Ines

Wunderschöne Naturerlebnisse auf Reisen: Bitte Dschungel mit Wasserfall!

Egal wohin ich reise, suche ich immer die besonderen Momente in der...
Mehr

4 Kommentare

  • Ein sehr schöner Text und vor allem super Bilder! Lissabon möchte ich als Stadt unbedingt mal kennen lernen und dabei natürlich auch ins Nachtleben eintauchen. Ich werde auf den Text hier zurückkommen, wenn es so weit ist =).

    Aber wenn ich die Bilder sehe und den Text lesen, dann könnte ich gleich den Flug buchen =)

    • Lieber Paul – dankeschön für Deinen netten Kommentar 🙂 Lissabon ist unbedingt eine Reise wert – sowohl tagsüber als auch abends. Es gibt so viel zu entdecken und die Atmosphäre ist herrlich leicht und entspannt. Und in Nullkommanix ist man am Meer und kann einen herrlichen Tag am Strand verbringen. Super! Werde in Kürze einen zweiten Artikel über Lissabon schreiben – was ich am Tag so alles erlebt habe. Aber bitte hab noch etwas Geduld – denn er hängt in der Warteschleife auf Platz fünf 😉

  • Hi Ines,
    die Bars sehen super aus. Ich will auf jeden Fall bald nochmal nach Lissabon, da werde ich mir bestimmt ein paar davon anschauen!
    Liebe Grüße
    Franzi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.